2016-08-29

HPE- Lösungen für PJATK

logo-pjatkMit Erfolg endete das Einführen durch ESKOM von HPE- Lösungen für Polsko-Japońska Akademia Technik Komputerowych (PJATK) [Polnisch- japanische Akademie für Computertechniken].

Dank dem erwarb diese Warschauer Hochschule eines der modernsten Computerlabore in unserem Teil des Kontinents. Seine Ressourcen werden sowohl der Entwicklung der Kompetenzen der zukünftigen Ingenieure dienen, als auch viele Projekte unterstützen, die von anderen Forschungszentren, realisiert werden.

Berechnungskraft im Dienst der Wissenschaft

PJATK HPE STUDY DE-1-2

Die Aufgabe der Einführung von HPE- Diensten führten die Ingenieure von ESKOM im Rahmen des Projekts „Heterogeniczna Chmura Obliczeniowa jako Wielomodowe Laboratorium Badawcze (HCO-WLB)” [Heterogene Berechnungscloud als Mehrmodisches Forschungslabor] durch, dass PJATK und anderen Subjekten erlauben soll, Forschungen zu führen, die das Engagieren einer erheblichen Berechnungskraft fordern.  Auftretend als erfahrener Partner von Hewlett Packard Enterprise, war das Team für das effektive Einführen der Infrastruktur im Labor verantwortlich, das mit:

  • vier Servern HPE Blade BL460c montiert im Gehäuse HPE BladeSystem mit Modulen Virtual Connect Flex-10/10D,
  • dem Server Moonshot m1500 mit sechzehn Serverkartuschen HPE ProLiant m300 ausgestattet ist,
  • Zwei Matrizen HPE 3PAR StoreServ 8200wa Servern DL380 Gen9 mit den modernsten Grafikakzeleratoren  NVIDIA und Intel ausgestattet sind,
  • Zwei Matrizen HPE 3PAR StoreServ 8200, ausgestattet wurde.

Die durch  ESKOM implementierte Infrastruktur gewährte der Hochschule die Möglichkeit Forschungen auf einem sehr hohen Niveau zu führen. Die heterogene Cloud von PJATK soll u.a. den innovativen Projekten dienen, die das automatische Übersetzen und Verarbeiten der natürlichen Sprache, das maschinelle Lernen und das Analysieren des Klangs, betreffen.